DER AUTOR MILJENKO JERGOVIĆ: BOŽO VREĆO als angehender Sevdahkünstler , pure Freiheit, ein Cherub unter erbärmlichen Menschen

Sarajevo ist zwischenzeitlich zu einer Stadt geworden, in der der Schmerz der Vertriebenen bewahrt wird, aber das Leid der anderen nicht interessiert oder man  nichts von ihm wissen möchte . So wie die Wahrheit darüber, dass man aus Sarajevo nicht freiwillig abgewandert ist, nicht akzeptiert wird. Ein junger Mann, der hierher kommt, um unter seinem vollständigen Namen singen zu wollen, gehört zu dem Volk, welches andere aus Foča vertrieben hat. In Sarajevo kennt er keinen, tritt kostenlos in städtischen Kneipen auf, solange das gesparte Geld noch ausreicht.  Wenn sie ihn in dieser Zeit nicht annehmen, nicht seine Lieder hören und er nicht mit seiner Stimme gewinnen kann, allen Umständen zum Trotz, wird er zusammen mit seinem Traum, Sevdah zu singen, nach Foča zurückkehren müssen.

MEHR…

Teilen:
All rights reserved@BožoVrećo KontaktPrivatnost podataka Contact Data privacy KontaktDatenschutzerklärung